voipmanager .net VoIP Manager

Home   VoIP   Asterisk   Products   Downloads   Support          English German


SIP-Debugging und Fehlersuche

Neben dem proprietären Skype-Protokoll und den veralteten H.323-Standards sind die wichtigsten Protokolle der IP-Telefonie SIP (Session Initiating Protocol) und RTP (Realtime Transport Protocol). Über SIP werden der Verbindungsaufbau und -Abbau abgewickelt und die Kompressions-Algorithmen und Datenpfade ausgehandelt, während mit RTP (und RTCP) der eigentliche Audio- oder Video-Datenstrom übertragen wird. Geht also bei der Anmeldung eines SIP-Telefons oder der Rufannahme etwas schief, lässt sich die Ursache oft recht schnell mit einer Analyse des SIP-Datenverkehrs finden.

In einer Asterisk-Anlage kann man den SIP-Kommunikation sehr bequem an der CLI- Kommandokonsole beobachten, und zwar mit dem SIP-Debug-Modus, der eingeschaltet wird über das Kommando:

sip debug   (für den gesamten SIP-Datenverkehr)
sip debug ip <ip-Adresse>   (nur mit einem bestimmten Telefon oder Host)

Jedes bessere IP-Telefon und praktisch alle Softphones bieten eine Möglichkeit zum Protokollieren der SIP-Pakete. Bei einem Software-IP-Telefon kann man natürlich auch Ethereal zum Protokollieren des IP-Verkehrs verwenden. Daa Frage-Antwort-Prinzip einer SIP-Kommunikation ist zwar prinzipiell recht schnell zu verstehen, aber dennoch geht bei der anstehenden Menge an Informationen leicht der Überblick verloren. Effizienter geht es mit dem kostenlosen und sehr leicht zu bedienenden Programm SIPFlow, das den SIP-Handshake sehr übersichtlich grafisch darstellt:

Grafische SIP-Analyse mit SIPFlow

Richtig kompliziert wird es, wenn der VoIP-Verkehr eine NAT-Firewall durchqueren muss. Das hat damit zu tun, dass sowohl beim SIP- als auch beim RTP-Traffic an der NAT-Firewall eine Verbindungsaufnahme von außen stattfinden muß. Dies zu verhindern ist aber die wesentlichste Funktion einer Firewall. Nach dem heutigen Stand der Technik gelingt die Überwindung von NAT-Firewalls nur mit Tricks, und auch das nicht immer ausreichend zuverlässig, und schon gar nicht mit jedem Firewall-Fabrikat.

Am hartnäckigsten sind RTP-Probleme, die sich meist durch fehlenden Ton in einer oder beiden Richtungen äußern. Wer diesen NAT-Problemen mit VoIP grundsätzlch aus dem Wege gehen möchte, kann den firmeninternen VoIP-Traffic unter Einbeziehung von VPN-Außenstellen ausschließlich im realen Intranet-Adressraum ohne NAT abwickeln, und die Verbindung zum VoIP-Provider über einen IAX-Trunk realisieren, denn das Astrisk-spezifische Trunk-Protokoll IAX hat keine Schwierigkeiten mit der Adress-Umsetzung von Firewalls.


SIP und RTP

Linux Installation
ISDN Cards and Linux
FritzCard Installation
SIP and RTP

SIP Links

NAT Traversal Practices
SIPFlow Download
Ethereal Packet-Sniffer















VoIP Manager - Graphical management interface (GUI) and Phonebook for Asterisk-based PBX systems
© 2011 / Impressum: GEOTEK IT Consulting Berlin, Germany - VoIP-Forum